Lade Veranstaltungen

Coordinate Remote Viewing – Fortgeschrittenenkurs

In diesem Seminar erlernt ihr die weiterführenden Werkzeuge der Stufe 6, die ein freies Bewegen im Zielgebiet ermöglichen. Operationale Fragestellungen können nun beantwortet werden, zum Beispiel die nach dem optimalen Beruf oder Ursachenfindung für Konflikte etc. Ihr erwerbt das Wissen um die Funktion von acht Grundwerkzeugen, wo diese zum Einsatz kommen können und wie man sie untereinander kombiniert. Auch hier ist die Praxis ein westentlicher Bestandteil des Lernens.

Unsere Seminare finden in der Regel über drei Tage zu jeweils ca. acht Stunden statt. Um eure Terminkalender zu schonen, organisieren wir diese Veranstaltungen für Freitag bis Sonntag (Ausnahmen sind auf Anfrage möglich). Dazu stehen in Pfungstadt, einem kleinen Ort nahe Darmstadt/Frankfurt am Main, spezialisierte Seminarräume zur Verfügung. An den Seminaren können bis zu vier Teilnehmer teilnehmen. Die Kurse sind intensiv und praxisbetont, stellt daher bitte sicher, dass ihr für die Seminare entsprechend fit seid.

Eure Ausbilder (Anzahl variiert mit Teilnehmerzahl)

Stefan Franke
Stefan ist einer der bekanntesten Remote Viewing Spezialisten im deutschsprachigen Raum. Seit 2011 beschäftigt er sich intensiv mit der Materie und leistet einen großen Beitrag zur Erforschung des Coordinate Remote Viewing. Seine Erkenntnisse und jahrelange praktische Erfahrung machen ihn zu einem der international kompetentesten Ausbilder und Auftragnehmer für diese Technik.

Benny Pamp
Die jahrelange Bewusstseinsforschung, insbesondere im Bezug auf die menschliche Wahrnehmung, macht Benny zu einem Experten auf diesem Gebiet. Es gelingt ihm, auf die individuelle Wahrnehmung von Personen einzugehen und sie zu nutzen, um neue Potentiale zu wecken. Das macht ihn sowohl zu einem erfahrenen Wahrnehmungs,- und Gesundheitscoach als auch zum kompetenten Remote Viewer und Trainer.

Inhalte:

  • Die Entstehungsgeschichte der Technik.
  • Praktische Anwendung des Remote Viewings bis zur Stufe 5.
  • Erste Monitorerfahrungen (Beaufsichtigen einer Sitzung).
  • Theorie und praktische Übungen zur Stufe 1:
    Kontaktaufnahme mit dem Zielgebiet und erstes Abrufen von Informationen.
  • Theorie und praktische Übungen zur Stufe 2: Organisieren der Daten nach sensorischen Kategorien: Farben, Oberflächen, Gerüche, Geschmäcker, Temperaturen, Geräusche und Dimensionen
  • Theorie und praktische Übungen zur Stufe 3:
    Grobes skizzieren der sensorischen Informationen und anordnen der in Stufe 2 ermittelten Daten.
  • Theorie und praktische Übungen zur Stufe 4:
    Kategorisierung der wichtigsten sensorischen und dimensionalen Eindrücke, Erfassung allgemeiner
    Fremdemotionen und immaterielle Aspekte, wie Handlungen und Funktionen am Zielgebiet.
  • Theorie und praktische Übungen zur Stufe 5:
    Erfassung allgemeiner Informationen zu einem bestimmten Aspekt.
  • Grundlagen des Taskings für eigene Projekte
  • Diskussions- und Fragerunden
  • Infomaterial und Protokollvorlagen
  • Einladung in unsere Online-Praxisgruppe zu Übungen und Projekten mit anderen ausgebildeten Viewern.

Zugangsvoraussetzungen:
Mindestalter: 18 Jahre – keine Vorkenntnisse notwendig